Home Unsere LieblingeKochbücher Der erste „Liebling“ stellt sich vor: Jamie Olivers Kochbuch „Genial Gesund“

Der erste „Liebling“ stellt sich vor: Jamie Olivers Kochbuch „Genial Gesund“

von Lea
Jamie Oliver Genial Gesund Knusprige Forelle

[unbezahlte Werbung wegen Verlinkung! Alle Produkte wurden selbst gekauft!]

Jamie Oliver: „Genial gesund – Superfood for Family & Friends”

 

Des Öfteren habe ich im Buchhandel schon vor Jamie Olivers Kochbuch “Genial gesund” gestanden und die tollen Rezepte und die Bilder der Gerichte bestaunt, bis ein lieber Freund mir die Entscheidungsfindung abnahm und mir das Kochbuch schenkte. Seitdem habe ich schon einige Rezepte ausprobiert und merke bei jedem neuen Rezept aus “Genial gesund”, dass sich dieses Kochbuch immer mehr zu einem meiner “Lieblinge” entwickelt.

 

Genial gesund Vorstellung der neun Kapitel:

 

Unterteilt ist “Genial gesund” in die Kapitel “Frühstück”, “Schnell gemacht”, “Gesunde Klassiker”, “Salate”, “Currys & Eintöpfe”, “Aus dem Ofen”, “Pasta & Risotto”, “Suppen”, “Kochen auf Vorrat” sowie “Gesund & Glücklich”.

 

Frühstück

Hier findet ihr sowohl Rezepte für herzhafte Gerichte, wie das Geröstetes Popeye-Brot mit Eiern, Tomaten und Chilisauce oder die vier Varianten für gekochte Eier, als auch für den süßen Gaumen, wie etwa das Pfannkuchen-Ananas-Durcheinander oder das Steinobst aus dem Ofen mit Haferflockenstreuseln. Abgerundet wird dieses Kapitel mit 18 (!) Möglichkeiten, wie man eine Scheibe Vollkornbrot – mit Avocado als Grundzutat – belegen kann.

 

Schnell gemacht

Enthält Rezepte, die alle maximal 25 Minuten für die Zubereitung in Anspruch nehmen. Aus diesem Bereich stammt auch das Rezept für die Forelle im Thymian-Haferflocken-Mantel. Besonders dieser Bereich zeigt eine hohe Variabilität: Gerichte aus dem asiatischen Bereich (Miso-Suppe, Süsssaures Wokgericht), verschiedene Pasta-Rezepte, unterschiedliche Gerichte mit Hähnchen (z.B. Sesam-Hähnchenbrust mit Asia-Salat und Reisnudeln oder Hähnchen-Lollis zum Dippen mit Couscous und Spargel), ein Garnelen-Curry aus Sri Lanka oder auch Rindfleisch-Kebabs mit Salat und Pitabrot zeigen, dass “fast food” (im Sinne eines schnell zubereiteten Gerichts) richtig gesund und schmackhaft sein kann

 

Gesunde Klassiker 

Bietet eine Menge Rezepte, die auch auf meiner persönlichen “To cook”-Liste stehen: beginnen wir mit mehreren mexikanischen Gerichten (Fajitas, Tacos und Gemüse-Chili), gefolgt von einem Shepherd´s Pie, Steckrüben-Kartoffel-Stampf oder aber zum Beispiel den “Schummel-Pizzetas mit Fenchel, Rucola und Schinken – hier bietet Jamie Oliver u.a. den Tipp für eine “Veggie-Variante”. Der Lachs-Garnelen-Auflauf mit Süsskartoffel-Kartoffel-Kruste aus diesem Kapitel hat es schon auf meinen Teller geschafft und ist natürlich besonders für mich als Fischliebhaberin ein wahrhafter Genuss!

 

Salate

Geprägt ist dieses Kapitel allein durch die Farbpracht, die die Fotos der zubereiteten Salate nur durch die Zutaten der Gerichte offenbaren. Salate mit Fisch (Thunfisch, Garnelen, Lachs, Räucherforelle), Hähnchen, Schweinefilet und viele vegetarische Salate lassen einen definitiv von dem gängigen Klischee des allseits bekannten “Caesar-Salad” wegrücken.

 

Currys und Eintöpfe

Dieses Kapitel lässt eine meiner Schwächen direkt zutage treten. Ich liebe Currys und Eintöpfe! Für diejenigen, die wie ich die Aromen der Gewürze wie Koriander, Ingwer, Kardamom, Kurkuma, Kreuzkümmel favorisieren, ist dieses Kapitel quasi ein Gedicht! Jamie Oliver entspricht hier voll und ganz dem “clean eating” Prinzip.

 

Kochen auf Vorrat 

Das Kapitel enthält passend zu den Currys drei Rezepte für je zehn Portionen selbst gemachter Currypaste. Positiv hervorzuheben ist, dass in diesem Kapitel sowohl Rezepte mit “klassischen” Zutaten (Hähnchen, Reis, Kichererbsen, Linsen, Blumenkohl) als auch mit “exotischeren” Zutaten (Okraschoten, Azukibohnen, Sprossenbrokkoli, lila Grünkohl) angeboten werden.

 

Aus dem Ofen 

Bietet erneut Gerichte aus ganz unterschiedlichen Bereichen (z.B.Mango-Lachs-Teriyaki, persischer Gemüsepilaw, sizilianische Fischpfanne), wobei hier die Zubereitungszeit der Gerichte berücksichtigt werden sollte. Mit Ausnahme eines Gerichts (Zubereitungszeit von 30 Minuten) liegt diese bei mindestens 50 Minuten.

 

Pasta und Risotto

Hier zeigt Jamie Oliver, was meiner Meinung nach die italienische Küche so auszeichnet: Wenige, “solide” Zutaten bilden die Grundlage für den Inbegriff von “la dolce vita”. Der Klassiker “Spaghetti Bolognese” ist als “Veggie”-Rezept mit Linsen vertreten. Andere Klassiker, wie Tomaten- und Erbsenrisotto, sind ebenso wie Pastarezepte in diesem Kapitel enthalten. Besonderes Küchenequipment wird dabei nicht benötigt. Lediglich für ein Ravioli-Rezept wird eine Nudelmaschine empfohlen.

 

Suppen

Dieses Kapitel ist durch sein Facettenreichtum gekennzeichnet. Es startet mit einem Klassiker der Tomantensuppe, geht über zu einem Rezept für Reissuppe, peruanischer Süsskartoffelsuppe und einer – Achtung Zungenbrecher! – Mulligatawny-Suppe mit Lamm, Reis und Linsen (inkl. “Veggi-Variante”). Die Zubereitungszeit für die einzelnen Suppen liegt bei mindestens 40 bis maximal 70 Minuten.

 

Gesund und Glücklich

Hat mehrere Unterkapitel, in denen Jamie Oliver u.a. Erläuterungen zu seinen Rezepten aus diesem Buch gibt. Darunter finden sich Tipps für einen gesunden Alltag und insbesondere eine gesunde Ernährung. Ein Unterkapitel widmet sich auch dem (in den Medien aktuellen) Thema “Zucker”. Aber auch zum Kochen mit Kindern und zum cleveren Einkaufen von Lebensmitteln bietet er gute Tipps.

 

Die Rezepte von tierisch bis vegetarisch ist für jeden etwas dabei!

 

Jamies Gerichte aus seinem Buch “Genial gesund” sollen seinem Anspruch nach eine ausgewogene Ernährung garantieren. Dieses Kochbuch enthält sowohl Rezepte mit tierischen Produkten (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) als auch Rezepte ohne tierische Produkte. Vegetarische Gerichte sind aus Gründen der Übersichtlichkeit im Register mit einem “V” gekennzeichnet.

 

Der Gesundheitsapekt steht  bei “Genial gesund” im Mittelpunkt.

 

Für alle Rezepte aus diesem Buch erklärt Jamie Oliver mithilfe des Untertitels knapp, wieso das jeweilige Gericht gesund ist. So lernen wir bspw., dass der verwendete Kürbis Vitamin A und C enthält, was für eine gesunde Haut sorgt. Die Rezepte sind meistens für vier bis sechs Personen ausgerichtet und enthalten weiterhin eine Zeitangabe für die Zubereitung.
Unter jedem Rezept findet ihr detaillierte Angaben zum Nährwert (Kalorien, Fett, Eiweiß, Zucker, etc.). Bei den Hauptmahlzeiten wird zudem angegeben, wie viel Portionen Gemüse und Obst das Gericht enthält. Neben jedem Rezept befindet sich ein zugehöriges Foto, welches Jamie jeweils selbst geschossen hat. Die Rezepte für das Frühstück liegen alle unter 400 Kalorien, die Rezepte zu den Hauptmahlzeiten bei maximal 600 Kalorien.

 

 

Jamie Oliver Genial Gesund Avocado Ideen

Vollkornbrot mit Bananen – Avocado – Aufstrich und Granatapfelkernen

 

Unsere Meinung zum Kochbuch:

 

Die  Rezepte aus “Genial gesund” bieten eine gelungene Bandbreite verschiedener Gerichte, so zum Beispiel aus der asiatischen, indischen, italienischen und afrikanischen Küche. Dabei ist besonders praktisch, dass die meisten Gerichte keine allzu “exotischen” Zutaten enthalten und seine Rezepte meines Empfindens nach zuzubereiten sind, ohne dass ihr über größere Kochkünste oder ein professionelles Küchenequipment verfügen müsst. Jamies Rezepte erfahren durch die Verwendung von frischen Kräutern außerdem immer eine angenehme, nicht zu aufdringliche Würze.

 

Jamie Oliver Genial Gesund Rosenkohlsalat

Rosenkohlsalat mit Lachs, Feta und Nüssen

 

Meine bisherigen Lieblingsrezepte aus “Genial gesund”.

 

Einige Gerichte aus diesem Kochbuch haben sich schon zu meinen persönlichen “Soulfoods” etabliert. Dazu gehört zum Frühstück etwa das Mango-Lassi-Müsli mit Ingwer, Kurkuma und Fenchelsamen. Auch das Brot mit Avocado-Bananen-Aufstrich ist einfach himmlisch! Die herzhafte Variante mit Avocado und geräuchertem Forrelenfilet hat es mir aber auch angetan! Bei den Salaten ist mein bisheriger Favorit der warme Salat mit Räucherforelle, Kartoffeln, Bunter Bete und Eiern. In den nächsten Tagen wird er aber eventuell vom Reisnudelsalat mit Garnelen und Passionsfrucht-Dressing abgelöst werden. Diesen leichten Salat kann ich mir besonders für einen lauen Sommertag gut vorstellen!

Dagegen hat mich besonders in den kalten Wintertagen die Minestrone in Jamies “Winter-Version” mit Roter Bete und Grünkohl fasziniert. Auf Platz 1 dieser ganzen Lieblinge ist bis jetzt aber Jamies Forelle im Haferflocken – Thymian – Mantel, wobei ich gestehen muss, dass ich ganz dringend in der nahen Zukunft sein gebackenes Tarka-Dal ausprobieren möchte. Ich muss ja nur das Stichwort “Curry” nennen 😉

 

 

Jamie Oliver Genial Gesund Knusprige Forelle

Knusprige Forelle mit Haferflocken – Thymian-Mantel, Meerrettichjoghurt, Brokkoli und lila Möhren

 

 

Ich freue mich über jeden Moment, an dem ich Zeit finde, ein neues Rezept dieses Kochbuchs auszuprobieren und zu verköstigen. Umso schöner wäre es natürlich noch, wenn auch ihr eure Freude an diesem “Liebling”, den ihr für 24,95€ im Buchhandel erhaltet, haben werdet!

 

Deine Meinung ist gefragt!

 

Hast du auch schon etwas aus “Genial gesund” gekocht? Welches Rezept kannst du uns empfehlen? Oder hast du eine andere Meinung zum Kochbuch. Lass uns daran teilhaben! Wir freuen uns über deinen Kommentar.

 

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Hinterlasse einen Kommentar