Home RezepteHauptgerichte Frühlingshafte Pasta mit Spargel und veganer Bärlauch-Creme

Frühlingshafte Pasta mit Spargel und veganer Bärlauch-Creme

von Lea
Pasta mit Spargel

[Unbezahlte Werbung aufgrund von Namensnennung]

Grüner Spargel trifft auf guten Geschmack

„Geschmäcker ändern sich!“ Mal wieder so ein kluges Sprichwort. Doch ehrlich gesagt: Gut, dass es auf mich zutrifft! Zumindest in Bezug auf Spargel. Früher konnte man mich damit verjagen. Heute schwebe ich zur Spargelsaison im siebten Himmel. Und das liegt nicht am Niederrhein, wo es an jeder zweiten Ecke einen Verkaufsstand für Spargel gibt. Doch wie ist das dann möglich? Spargel kannte ich nur klassisch zubereitet mit Kartoffeln und Hollandaise oder als Spargelsuppe. Grüner Spargel war mir bis dahin ein absolutes Fremdwort. Und was soll ich da nun sagen? Mal wieder – wie so oft bei mir – sind es die Veganer schuld. Plötzlich wurde ich nicht nur Fan von grünem Ofenspargel. Den tollen Geschmack von Bärlauch lernte ich auch noch kennen … und lieben.

An dieser Stelle ein kleines Dankeschön an Nadine und Jörg von Eat this 😉 Die beiden haben mich übrigens mit ihrem grünem Gemüse dazu verführt, im Frühling mein Herz an Spargel und Bärlauch zu verlieren. Ihr Rezept musst du unbedingt auch einmal ausprobieren.

Wenn Bärlauch dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, Bärlauch dieses Jahr selbst zu pflücken. Während des Joggens setzte ich mich bei meiner Ausschau nach Bärlauch größten Gefahren (von Tretminen) aus. Doch kein Bärlauch in Sicht. Verzweifelt radelte ich zum besten Pizzabäcker meines Vertrauens. Ich dachte mir: Bewegung, ein nettes Gespräch und eine gigantisch leckere Pizza werden mich gewiss trösten. Auf dem Rückweg strahlte ich dann wie ein Honigkuchenpferd. Obwohl ich bergauf Gegenwind hatte! Denn beim „Fair1heim“ in Mülheim an der Ruhr gibt es nicht nur wirklich gigantisch leckere Pizzen, sondern bei Saison auch Bärlauch zu kaufen! Mein Tag war gerettet!

Und wenn du mich kennst, ahnst du es auch schon. Nach meiner Vorliebe für Pizza kommt natürlich Pasta. Bei uns kommen nicht irgendwelche Pasta auf den Teller, sondern glutenfreie Bio-Fettuccine aus der Toskana. Sarahs Sammelbestellung sei Dank!

Genuss für den Gaumen: Bio-Pasta aus Italien!

Deshalb möchte ich dir nun gerne diese frühlingshafte Traumkombination von Pasta, Spargel und Bärlauch vorstellen. Tu dir und deinem Körper mit diesem Gericht etwas Gutes! Damit meine ich nicht, dass du beim Schälen der Spargelstangen deine Armmuskeln trainierst. Oder etwa die Zahnmuskulatur wegen holzigem Spargel. Keine Panik! Da haben wir später übrigens noch einen genialen Tipp für dich! Zurück zum Thema: Weshalb ist das Gericht so gut für deinen Körper? Erstens ist Spargel kalorienarm und enthält den Wirkstoff Inulin, der die Darmflora unterstützt. Zweitens versorgt dich der Bärlauch mit Vitamin C und Betacarotin. Gute Ballaststoffe liefern dir die Vollkornpasta und weiße Bohnen. Überzeugt? Dann ab in die Küche mit dir!

Pasta mit Spargel und Bärlauch

Wünschst du dir noch einen frühlingshaften Nachtisch dazu? Dann können wir dir den leckeren veganen Käsekuchen mit Beeren von Sarah empfehlen!

[penci_recipe]

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Hinterlasse einen Kommentar