Home Ernährung Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – In Südtirol und in der Pfalz

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – In Südtirol und in der Pfalz

von Lea
Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – In Südtirol und in der Pfalz

[unbezahlte Werbung wegen Verlinkung! Alle Produkte wurden selbst gekauft!]

“Weder Fisch noch Fleisch!” Okay, diese Redewendung trifft in Teilen auf mich zu. Ich bin keine “eingefleischte” Vegetarierin/ Veganerin -entschuldige für diesen Wortwitz. Aber ich esse sehr selten Fleisch und Fisch. Vermutlich werde ich zur Art der “Flexitarier” gezählt. Seit Kurzem verzichte ich wegen Unverträglichkeiten auf Kuhmilch-Produkte – mit Ausnahme weniger Käsesorten. Im Alltag vegetarisch bzw. vegan unterwegs zu sein, stellt für mich keine Schwierigkeit dar. Viele Lebensmittel-Läden, und auch immer mehr Cafés und Restaurants in meinem Umfeld bieten eine Vielzahl an vegetarischen/ veganen Produkten an. Doch vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen? Wider Erwartend stellt dies noch eine Herausforderung dar. Deshalb berichte ich dir von meinen Erfahrungen während meiner Reisen in Südtirol und in der Pfalz. Außerdem habe ich ein paar Tipps für dich, wie du dich auch unterwegs auf Reisen leicht(er) vegetarisch/ vegan ernähren kannst.

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – In Südtirol ohne Südtiroler Speck?! 

Wenn es der Zufall so will… – Es gibt “vegane Hütten” in Italien!

Italien. Die Italiener wissen, wie man mit simplen  Zutaten kulinarische

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - In Südtirol und in der Pfalz

Sensationen zaubert! Genuss pur also! Der Haken für den Vegetarier/ Veganer unter uns: Der Südtiroler Speck! Es ist herrlich zu beobachten. Südtiroler Speck wird auf den Hütten gefühlt zu allen Gerichten und zu jeder Tageszeit gegessen. Zum Frühstück auf dem Brot, nachmittags als Jausen-Snack, abends in Form von Speckknödeln. Um eine vegetarische Ernährung machte ich mir trotzdem keine Sorgen. Die italienische Küche bietet ja per se viele fleischlose Gerichte an. Unsicher war ich mir eher wegen der Alternativen zur Kuhmilch. Doch bei meiner Ankunft an der ersten Hütte bemerkte ich, dass sich die Hütte auf vegane Speisen spezialisiert war. Es gab dort natürlich Klassiker wie Spaghetti mit Tomatensauce. Polenta ist neben Speck eine weitere Spezialität der Südtiroler Küche, die mit frischen Pilzen vegetarisch/ vegan serviert wird. Meine Unterkunft lässt sich aber nicht die (vegane) Butter vom Brot nehmen. Sie kann noch mit zahlreichen veganen Speisen glänzen. So zum Beispiel mit einem Veganburger mit Gartenkürbisfrikadelle und Reismozzarella. Das vegane Knödeltris (Rote Bete, Pilze, Brennnessel) hatte mich schon sehr verzückt. Mein erkorenes Leibgericht aber sind eindeutig die Blumenkohl-Kräuterravioli mit Pesto! Veganer Parmesan on top.

Kein Zufall – einfach gesunde italienische Küche auf den Hütten!

Auch wenn die anderen Hütten während meiner Reise durch den Rosengarten nicht auf vegane Ernährung spezialisiert waren, so konnte besonders die Tierser Alplhütte mit ihrem reichhaltigen Angebot an veganen und vegetarischen Speisen überzeugen. Während meiner Klettersteig-Tour gab es auf den gebuchten Hütten Halbpension. Üblicherweise darf man als Gast dann zwischen einer fleischhaltigen und einer fleischlosen Mahlzeit auswählen. Als Gast der Tierser Alplhütte kam ich jedoch in den Luxus, zwischen einer Vielzahl von Gerichten wählen zu dürfen. Die Gemüse-Minestrone mit frischen Gartenkräutern war meine vegane Vorspeise. Der gebratene Gran Zebru mit Polenta als vegetarische Hauptspeise war sehr schmackhaft!

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - Luxus auf der Tierser Alplhütte

Der süße Gaumen ruft meistens nach Milch! 

Beim Frühstück und den Nachspeisen gestaltete sich die vegetarische bzw. vegane Ernährung etwas schwieriger. Zum Glück hatte ich als Vorsichtsmaßnahme meinen Hirsebrei und Studentenfutter eingepackt. Den Brei musste ich auf der Hütte nur mit heißem Wasser anrühren und mit Nüssen und Trockenfrüchten toppen. Mit Ausnahme der Vajolet-Hütte hatten die meisten Unterkünfte – auch nach Nachfrage – zudem keine Milchalternative. Umso mehr habe ich den Capuccino mit Sojamilch auf der Vajolet-Hütte zu schätzen gelernt.

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - Cappuccino mit Sojamilch

Zahlreiche Desserts vor Ort waren natürlich vegetarisch. Klassische Südtiroler Nachspeisen sind Joghurt mit Blaubeeren, Linzer Torte, Sacher Torte oder Apfelstrudel. Ich war wirklich erfreut, dass all diese Nachspeisen als vegane Variante in der Vajolet-Hütte angeboten wurden. Zweimal habe ich also meine zuckerfreie Ernährung über Bord geworfen, um die vegane Linzer Torte und den veganen Apfelstrudel zu vernaschen.

 

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - Veganer Apfelstrudel Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - Vegane Linzer Torte

 

 

 

 

 

 

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – In der Pfalz ohne Pfälzer Saumagen?!

Sarah und ich waren gemeinsam vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen in der Pfalz. Als Unterkunft diente uns eine nette Pension. Per Mail hatte ich vor unserer Ankunft in der Pension erfragt, ob es zum Frühstück eine Alternative zu Kuhmilch gebe. Die Inhaberin der Pension bot uns netterweise Hafermilch an. Zum Frühstück gab es als vegetarisches Angebot neben verschiedenen Sorten an Käse und Marmelade frisches Obst und Gemüse und hartgekochte Eier. Außerdem konnten wir uns mit Haferflocken, Müsli und Studentenfutter unser persönliches Oatmeal zusammenstellen. Wer hätte das gedacht? Neben diesen Leckereien kamen wir noch in den Genuss einer liebevollen “Extra-Behandlung”. Zusätzlich wurden uns beiden noch vier verschiedene Sorten an Ziegenkäse serviert.

Gut gestärkt ging es den Ahrsteig entlang hinauf zu den ersten Weinbergen. Auf der Speisekarte einer Straußwirtschaft konnten wir tatsächlich eine gute Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen finden. Sarah wählte einen Veggie-Burger, ich den veganen Flammkuchen “Ärm Diersche”.

 

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - Veganer Flammkuchen

 

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen – ein erstes Fazit

Vegetarisch und vegan unterwegs auf Reisen - So lässt es sich vegan leben

 

Insgesamt betrachtet habe ich bei meinen beiden Reisen in Südtirol und in der Pfalz vermehrt die Erfahrung gemacht, dass die Küche flexibel auf Wünsche bzw. Unverträglichkeiten reagiert. So war es oft möglich, z.B. Gerichte ohne Fleisch oder Käse zu bestellen. Ich kann dir wirklich empfehlen, mutig zu sein und die Bedienung freundlich zu fragen, ob eine Änderung der angebotenen Speise möglich sei.

 

Suchst du direkt rein vegetarische oder vegane Restaurants in deiner Nähe, besuche Vegetarische Restaurants finden. Auch Apps wie Vebu, HappyCow und TripAdvisor können dir bei deiner Suche helfen.

Falls du noch weitere Tipps und Tricks rund um vegetarische/ vegane Ernährung auf Reisen haben solltest, lass es uns gerne wissen!

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Hinterlasse einen Kommentar